Mittwoch, 20. Juni 2012

An Unhibited Glitter you say?

If you're wondering why I temporarily removed my blogroll: Please read this facebook status as it seems that there is a bug/malware virus floating around with the Blogroll gadget. 

Falls ihr euch wunderts, wieso ich meine Blogliste temporär gelöscht habe: Es scheint ein bug/Malware Virus umzugehn, der sich durch die Blogliste von Blogger verbreitet-mehr dazu  gibt es in diesem Facebook status.

Today's manicure is a layering combo. Not sure how I feel about it, I think I just packed too much of it onto one nail.
For this mani I used Zoya Veruschka as my "base". I already wrote about it here and still love it- one coat, dries fast- as it has a matte finish- and this time no issues with the color itself because this time I didn't had a nail wrap on my nails. Veruschka was screaming for a little accent nail so I dug around in my stash and picked LA. Girl Unhibited. It is a black glitter topcoat, consisting small hex and plain black glitter.
The formula was ok, but can be a bit difficult if you don't dab you glitters on your nail as hex glitter can be a bit difficult to paint with. I used one coat on my ring finger.
Unhibited is probably best used over lighter colors, I love that Kirsten keeps using it for different layering combos :).
As if it isn't enough, I added a coat of a franken with the emerald green to violet color morphing powder. The last layer of it was probably the thing that made the accent nail so "meh".

Der Post von heute ist über eine Kombination von einigen Lacken. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ichs mag, es war warscheinlich einfach zu viel auf einem Nagel, ich habe es mir einfach ein wenig anders vorgestellt.
Als "Grundlack" hab ich Zoya Veruschka benutzt. Ich habe hier  schon einmal gezeigt und mag ihn immer noch sehr- deckt mit einer Schicht, trocknet dank dem Matt und hatte dieses Mal kein Problem mit der Farbe, da ich schon seit längerer Zeit keinen Nagel mit Nagelkleber& co. ausbessern musste. Ich wollte unbedingt meinen Ringfinger ein wenig anders bepinseln, also hab ich in meinen Schubladen nach passenden Kandidaten gesucht. LA. Girl Unhibited ist es dann geworden, er ist ein schwarzer Glitzerüberlack mit kleinen schwarzen Glitzer und schwarzem fünfeckigen Glitzer.
Die Konsistenz des Lackes war ok, könnte aber zeitweise schwierig sein, wenn man den "Dreh" von hexagonal Glitzer noch nicht ganz raus hat, da man diesen am Besten mit tupfenden Bewegungen lackiert. Ich habe eine Schicht von Unhibited benutzt.
Der Lack schaut vielleicht auf helleren Grundfarben besser aus, ich liebe die verschiedenen Kombinationen von Kirsten :).
Als wäre es nicht genug, habe ich noch eine Schicht von einem selbstgemischten Lack am Ringfinger benutzt. Gemischt habe ich ihn mit einer speziellen "Frankenbase"* und dem "Emerald Green to Violet Color Morphing Powder".


*Eine Frankenbase ist ein spezieller Lack, den man für selbstgemischte Lacke bentuzt, damit sich das Pigment nicht am Boden absetzt.

(please excuse the tip wear/Bitte entschuldigt die Tipwear)


Kommentare:

  1. Looks great! I don't think you overdid it at all.

    AntwortenLöschen
  2. Yes...agreeing with you here - the accent nail went into the muddy color range probably when you put the powder on it. You might redeem it with a matte white sparse glitter.

    AntwortenLöschen
  3. Ah I love the Zoya polish...they have such amazing colors available. I really like the accent nail btw, and the way the colors blend is really interesting. :-)

    AntwortenLöschen